Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Digital Health: „Die Technik allein bringt noch keinen Nutzen.“

Dr. Ursula Kramer testet auf Ihrer Plattform Gesundheits-Apps und vergibt Qualitätssiegel. Daher weiß sie, wie diese genutzt werden und wie die Regelungen zum Datenschutz bei den Apps aussehen.

play Created with Sketch.

„Nicht allen Nutzern ist klar, wo die Daten landen, die eine App trackt. Nicht jeder, der ein Smartphone bedienen kann, ist automatisch damit vertraut, sensible gesundheitsbezogene Daten selbstbestimmt zu verwalten.“

„Das Projekt elektronische Patientenakte (ePA) ist technisch komplex. Nicht weniger herausfordernd sind die Veränderungsprozesse, die die vielen Millionen Versicherten und deren Therapeuten betreffen. Sie auf die neuen Möglichkeiten so vorzubereiten, dass sie die digitale Gesundheitsanwendungen selbstbestimmt nutzen können, dass sie Vertrauen fassen und diese Änderungen mittragen, ist eine große Aufgabe. Die Gesundheitskompetenz ist in weiten Teilen der Bevölkerung schlecht. Und wer ein Smartphone bedienen kann, ist nicht automatisch damit vertraut, sensible gesundheitsbezogene Daten selbstbestimmt zu verwalten. Die Stärkung der digitalen Gesundheitskompetenz (Digital Health Literacy) von Verbrauchern, Patienten, Ärzten, Apothekern und anderen Gesundheitsberufen wird darüber entscheiden, wie gut und wie schnell die Erwartungen der digitalen Transformation an die Verbesserung von Qualität, Patientenorientierung und Effizienz von Prävention und Gesundheitsversorgung realisiert werden können. Ohne Transparenz kein Vertrauen und ohne Kompetenz keine selbstbestimmte Nutzung und damit auch kein Nutzen von digitalen Gesundheitsanwendungen.“

 

Lesen Sie mehr dazu hier und werfen Sie einen Blick auf die Checkliste Gesundheits-App zur Stärkung der Digitalen Gesundheitskompetenz von App-Nutzerinnen.

Kommentare

  1. Heide Riemer

    Seit mehr als 15 Jahren gehe ich zum gleichen Arzt. Gesund bin ich trotzdem nicht geworden, im Gegenteil .....ich würde so ein lernendes System sehr begrüßen. Das wäre sicher viel nützlicher als alle 4 Wochen Stippvisite beim Hausarzt. Dieses System lernt mich und meine Macken kennen und kann mir schnellstens helfen. Schade, das es mir nichts mehr bringt....

    vor 2 Monate

Ihr Kommentar

Wollen Sie namentlich in der Diskussion genannt werden?

Schliessen Kreuz Created with Sketch.

Regelmäßige Neuigkeiten aus dem Land der Gesundheit