Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Gesundheit_KI_Daten_Datenschutz_Fortschritt

Fortschritt

Projekt ANNA - Kalkulierte Gesundheit

Algorithmen und Künstliche Intelligenz kommen zunehmend auch in der Medizin zum Einsatz. In der professionellen Gesundheitsversorgung unterstützen Computerprogramme die Vorsorge und Behandlung von Krankheiten, indem sie Symptome analysieren oder Therapievorschläge machen. Beim Selbstvermessen (Self-Tracking) können wir mithilfe von Anwendungen und Geräten Daten über unseren Körper und unsere Gemütszustände erfassen. Sie geben uns zum Beispiel Informationen zu unserer Fitness und bieten Tipps, wie wir sie verbessern können.

 

Wir teilen mit freundlicher Genehmigung von iRights e.V. ein Video aus dem Projekt ANNA - Das vernetzte Leben.

 

In der Episode "Kalkulierte Gesundheit" geht es darum: Anna ist begeistert von der neuen Technik: Ihre Trainingsergebnisse landen automatisch in einer Fitness-App. So kann sie sehen, ob ihr Freund Sven das Training schwänzt – und andersherum. Auch in ihrer Wohnung stehen schon die ersten intelligenten Körpermessgeräte, die ihre Daten bald sogar automatisch erfassen und analysieren werden. Ziemlich praktisch. Doch wozu – und vor allem: von wem – werden diese Daten in Zukunft genutzt? Anna kommt ins Grübeln

 

play Created with Sketch.

Kommentare

  1. Nein

    So ein Schwachsinn!!!!!

    vor 1 Woche
  2. Anonym

    So schrecklich...das wollte ich bestimmt nicht

    vor 1 Woche

Ihr Kommentar

Wollen Sie namentlich in der Diskussion genannt werden?

Schliessen Kreuz Created with Sketch.

Regelmäßige Neuigkeiten aus dem Land der Gesundheit